Welcher Anlegertyp sind Sie?

    alle anzeigen

    Welcher Anlegertyp sind Sie?

    Ergebnisse

    Risikobewusst

    8 von 32
    In Sachen Geldanlagen sind Sie an starken Rediteaussichten interessiert. Hierzu nehmen Sie auch Verlustrisiken in Kauf. Ihr Anlegertyp entspricht aus diesem Grund am ehesten unserem Modellportfolio „risikobewusst“. Schauen Sie sich die Eckdaten an:

    – Empfohlene Anlagedauer ab 10 Jahren
    – Anlage in 10 Fonds mit der gleichen prozentualen Gewichtung in Höhe von 10 % des gesamten Portfolios
    – Anlagen mit erhöhtem Risiko (RK 3-5) können dabei bis zu 100% des Gesamtportfolios eingesetzt werden
    – Hohe Verlustrisiken aus möglichen Aktienmarkt-, Zins- und Währungsschwankungen
    – Hohe Kursgewinne möglich
    – Automatisches Rebalancing möglich

    Chancenorientiert

    13 von 20
    Sie sind ein Anlegertyp, der mittelfristig die Marktchancen ergreifen möchte um sein Investment sinnvoll zu gestalten. Dabei möchten Sie aber nicht alles aufs Spiel setzen, sondern mit Bedacht und kalkulierbaren Risiken vorgehen. Daher empfiehlt es sich für Sie, in unser Modellportfolio “chancenorientiert” zu investieren. Bei dieser Anlageform sind folgende Eckdaten vorhanden:

    – Empfohlene Anlagedauer ab mindestens 5 Jahren
    – Anlage in 10 Fonds mit der gleichen prozentualen Gewichtung in Höhe von 10 % des gesamten Portfolios
    – Anlagen mit erhöhtem Risiko (RK 3-5) sollen dabei nur bis max 65 % des Gesamtportfolios eingesetzt werden
    – Erhöhte Verlustrisiken aus möglichen Aktienmarkt-, Zins- und Währungsschwankungen
    – Erhöhte Kursgewinne möglich
    – Automatisches Rebalancing möglich

    Defensiv

    13 von 23
    Sie sind ein sicherheitsorientierter Anlegertyp. Daher empfiehlt es sich für Sie, in unser Modellportfolio „defensiv“ zu investieren. Bei dieser Anlageform sind folgende Eckdaten vorhanden:

    – Empfohlene Anlagedauer ab mindestens 3 Jahren
    – Anlage in 10 Fonds mit der gleichen prozentualen Gewichtung in Höhe von 10 % des gesamten Portfolios
    – Anlagen mit erhöhtem Risiko (RK 3-5) sollen dabei nur bis max 35 % des Gesamtportfolios eingesetzt werden
    – Moderate Verlustrisiken aus möglichen Aktienmarkt-, Zins- und Währungsschwankungen
    – Moderate Kursgewinne möglich
    – Automatisches Rebalancing möglich